Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/fluegelworte

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Unsterblichkeit ... - Gedicht

Die Unsterblichkeit die du/wir dir/uns wünschst/wünschen (Dezember14) Manchmal, da wünscht du dir, am nächsten morgen nicht wieder aufwachen zu müssen. Du fragst dich, wenn du in der Dämmerung gehst, bemerkt man morgen in der Früh, oder gar später, deinen Verlust? Leute werden dich betrauern, eine kurze Zeit. Aber ist es das was man will? Wenn ich eines Tages die Augen verschließe, will ich mein Erbe hinterlassen. Jemand der es spürt wie mein Atem vergeht und mich vielleicht noch retten kann. Und wenn ich dennoch gehe so soll zumindest diese Person meine Gedanken kennen und alles was ich ihr lehrte verkörpern und der Welt zeigen. Wenn ich mit diesem Gedanke gehe weiß ich einen glücklichen Abschied doch der Wunsch morgens nicht zu wachen besteht im Gegensinn aber weil ich nicht will ohne was zu hinterlassen zu gehen werde ich weiterhin jeden Tag erwachen...
27.3.15 21:54


Am Besten direkt heute - Gedicht

Am Besten direkt heute (Juli13) Ich sitze auf der Fensterbank mein Blick gebandt auf die Straße. Viele Leute ziehen vorbei Manch Freund, doch wie die Anderen fremd Was würd ich tun? Damit ein einziger Blick hersieht? Still warte ich. Ihr sieht mich nicht. Meine Kraft nimmt ein Ende doch der Gedanke lässt mich nicht in Ruh. So pack ich meine Sachen Schlüpfe in meine Schuhe Ich renne hinaus In die blinde Welt Doch ich fange an Und blicke mich um Jedes Gesicht welches Ich sehe schenke ich ein Lächeln (Auch wenn ich innerlich weine) (Doch) Da kommt jemand Ein Lächeln für mich Es ist ein Geschenk, Kraft für mich! So gehe ich fröhlich weiter. Wenn ich nur ab und zu ein Lächeln seh... Ich schenke jedem Eins! Und heute beginnt es, ich gehe hinaus... Bereit nach etwas zu suchen, was Kraft im Nuh gibt. Ohne weiter zu überlegen, gehe ich... Am Besten direkt heute
27.3.15 21:52


Meine Liebe - Gedicht

Meine Liebe (7/8.3.2015)


Was will ich eigentlich?
Die Liebe für das Leben
oder
Schmetterlinge im Bauch,
die mich dazu bringen unüberlegt Dinge zu tun?

Die Sicherheit die du mir gibst,
zu akzeptieren das ich selbst sein kann
oder
der Versuch jemand anderes & besseres zu werden,
um dir zu Genügen?

Was will mein Herz?
Was will ich?
Zählen die Jahre die noch kommen werden
oder
nur das hier und jetzt?


Liebe oder Leben – die Liebe leben oder Leben lieben?


Wo stehst du bei alle dem?
Wie denkst du darüber
und
wie sehen deine Gedanken bezüglich mir aus?

Welche Liebe verbindet uns?
Oder wie stark ist sie?
Sie ist kein Feuer,
welches uns anheizt
und zum handeln zwingt.
Es ist etwas anderes...
etwas beständigtes mit Wurzeln
und ohne viel Pflege.
Zwischendurch natürliche Dinge geben ihr die Würze.

Aber wohin soll das führen?
Es ist ein Fundament
und zugleich das Ewige einer Liebe,
aber bedeutet es etwas
in der Zeit der Blüte,
des Wachsen und der Fortbewegung?
27.3.15 20:20


Meine Liebe

"Meine Liebe" sagte mir jemand und es zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. Wir sagen so oft unbewusst Sachen, etwas was wir sagen, weil ... - es aus dem Herzen kommt - das Wort von der Tatsache ablenken soll, was wirklich ist - der Schmerz durch tröstende Worte vermindert werden soll & es gibt noch so viele Gründe mehr. Ich weiß nicht, warum du das gesagt hast. Schätzungsweise würde ich sagen, dir ist es gar nicht klar, aber sollte es so sein, dann ist es okay. Hier und Jetzt soll es mir reichen. Solche Worte, von einem Lächeln begleitet und gut gemeint, verzaubern einen. Ich wünsche mir, diese Worte öfters zu hören. Denn das Lächeln was daraufhin von mir folgt, kommt vom Herzen. Ein Lächeln was man jemand Anderen schenkt, kann ein Geschenk sein. Es erwärmt gefrorene Herzen und manchmal zwingt es den Gegenüber dazu, ebenfalls zu lächeln. Für mich bedeutet Lächeln, Last los werden. Früher war es das Verstecken von Schmerzen. Doch irgendwann und auch heute noch, wenn mein Herz schmerzt, weine ich. Damit wenn ich Lächel, es nicht eine Täuschung ist, sondern ein Geschenk und ein Dankeschön an alle Personen in meinem Umfeld.
27.3.15 20:15


Nach einem Ende folgt ein Neubeginn

Heute war mein letzter Schultag. Mehr oder weniger. Und weil die Zukunft noch im Verborgenen liegt, möchte ich etwas beginnen, was mich durch die Zeit begleitet, bis die nächste Station beginnt. Deswegen beginne ich mit dem Blog. Ich wollte schon früher einen beginnen, und Freunde haben es mir empfohlen, aber erst heute ist der Tag, an dem ich beginne. Ich werde hier über das Schreiben was mich bewegt. Über Filme, Serien & Bücher. Aber auch über alles andere, worum sich meine Gedanken drehen. Dies ist also ein Beginn. Der Beginn für ein neues Kapitel in meinem Leben.
27.3.15 19:39


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung